Blog,  Yoga

Yoga Sutra: Tadā draṣṭuḥ svarūpe-‚vasthānam तदा द्रष्टुः स्वरूपेऽवस्थानम्

Übersetzt man den dritten Satz des ersten Kapitels des Yoga Sutras, so bezieht dieser sich auf den Satz 2. Bist du im Zustand des Yogas (Satz 2), dann ruht dein Seher in sich, in seiner wahren Form (Satz 3). Da Chitta wie eine Art Schleier auf unseren Seher wirkt und eine wandelbare Natur hat, ist dieser wesentlich von dem beständigen Seher, hier drashtu genannt, zu unterscheiden. Unser Schleier, hier Chitta, bezieht sich auf die äußeren Wahrnehmungen, Reize und Gefühle. Ohne diesen Schleier kann unserer Seher diese Wahrnehmungen nicht erfahren. Folglich sind Chitta (das sehende Prinzip) und Drastu (der Seher) eng miteinander verbunden. Ziel des Yogas ist es, beide Formen zu kennen und die Unterscheidung beider Formen zu erkennen. 

Ein großes Hindernis hierbei spielen allerdings die sogenannten vrittis, die ich bereits im Satz 2 beschrieben habe. Das dort geschilderte Bild des Sees und dessen Wasseroberfläche soll zeigen wie die Vrittis (wörtlich übersetzt: Welle) sich wellenartig durch die Wasseroberfläche zieht. Die Möglichkeit unser wahres Selbst zu erkennen ist in diesem Moment nicht möglich, da die Wasseroberfläche zu unruhig ist. 

Yoga Sutra
Das sehende Prinzip und der Seher

Da es im Yoga um das Erfahren unserer eigenen wahren Natur geht ist es wichtig sich über die Vrittis  und deren Möglichkeiten Dinge mit der Anhaftung unserer Vorurteile zu erkennen. Die hieraus entstehenden Vorurteile gegenüber Situationen oder Menschen und das darauf Reagieren in Hinblick auf das Wissen, dass es durch unsere Vrittis gesteuert wird, ist ein wichtiger Bestandteil auf den Erfahrungsweg des Yogas. 

Macht doch einfach mal einen kleinen Selbsttest. Sobald du in der Stadt oder generell unter Menschen bist, beobachte dich und deine Reaktion zu dem was gerade um dich herum passiert. Warum ist dir eine Person besonders sympathisch? Warum ist dir vielleicht eine Person besonders unsympathisch? Welche Gefühle kommen sonst in dir hoch? Kannst du vielleicht von diesem Gefühl Abstand gewinnen und dich hinterfragen? 

Schreibt mir eine Nachricht, wie euer Erlebnis diesbezüglich war. Hilft Dir dieses Yoga Sutra?

Ihr möchtet mehr für die Vrittis erfahren? Dann schaut auf mein Yoga Stutra im Monat Februar vorbei. Den Link findet ihr hier:

Wenn du das letzte Yoga Sutra verpasst hast dann klicke HIER

Namasté 

Pia

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.